Du kaufst eine neue Polstergruppe!

Stehst du vor der Herausforderung, eine neue Polstergruppe zu kaufen? In diesem Beitrag erfährst du wie du:

Als Bonus bekommst du am Ende dieses Artikels eine Checkliste, damit du an alle wichtigen Faktoren denkst.

Das Wohnzimmer wird oft als Herzstück eines Hauses bezeichnet. Deshalb fliesst bei der Einrichtung dieses Raumes ganz besonders viel Herzblut rein. Es soll repräsentieren, Treffpunkt für Freunde, Bekannte und Familie sein. Es soll auch eine Ruheinsel sein, ein coole Down-Point wo wir uns rasch vom Alltagsstress erholen können. Obendrein gibt es vielleicht auch noch spielende Kinder und Haustiere.

Da passiert es leicht, dass man sich auf das Ästhetische stürzt, Wohnzeitschriften nur so verschlingt und dabei leicht vergisst, dass das Wohnzimmer auch im Alltag funktionieren muss.

Die wichtigsten Fragen, die du dir stellen musst, um die passende Polstergruppe zu finden, sind:

 

  • Das richtige Modell: Sitzhöhe, Sitztiefe, Polsterung.
  • Die geeignete Grösse: Proportional im Raum zu den andern Möbel.
  • Welche Farbe wirklich zu dir passt.

Die passende Polstergruppe auswählen:

Das richtige Modell finden.

 

Beobachte, wie du/ihr am liebsten auf dem Sofa sitzt. Mit geradem Rücken und die Füsse auf dem Boden? Dann ist ein festeres Modell mit kleinerer Sitztiefe eine gute Wahl.  

Ist es wichtig, dass ihr die Beine hochziehen und es euch halb liegend auf dem Sofa gemütlich machen könnt? Ihr nutzt es zum Fernsehen, zum Kuscheln, zum Lesen? Hier passen gut und gerne auch viele Kissen und es darf durchaus auch etwas knautschig aussehen? Dann ist ein tieferes und weicheres Modell die bessere Wahl.

Apropos knautschig: Bist du eher der aufgeräumte, geordnete Typ? Dich nervt es, das verrutschte Sitzkissen immer und immer wieder zu richten? Dann empfehle ich dir, dich für ein etwas festeres Sofa mit vernähten Sitzkissen zu entscheiden. Warum? Je kompakter der Unterbau/Schaumstoff, umso straffer und glatter bleibt der Oberstoff beziehungsweise das Leder. Bei vernähten Sitzkissen kann nichts verrutschen und die Kinder bauen keine Schlösser mit den Sitzkissen. Dadurch bist du auf die Dauer einfach glücklicher mit deiner Entscheidung, weil du dich nicht ständig ärgern musst.

Vielleicht findest du das zu «steif» und ein weiches Sofa mit vielen Kissen bedeutet für dich Gemütlichkeit. In dem Falle entscheide dich für eine weichere Polsterung, denn sie strahlt diese Gemütlichkeit aus.

Extrastipp: Achte bei einem solchen Modell speziell auf die Sitzhöhe. Ab 43 cm ist sehr gut. Ansonsten kommt die Oma oder eine Person mit gesundheitlichen Problemen schlecht vom Sofa hoch.

Die richtige Polstergruppe auswählen:
Die passende Grösse wählen.

 

Die richtige Grösse ist, selbst wenn du eine bestehende Gruppe ersetzt, eine nicht zu unterschätzende Herausforderung. Eine Polstergruppe wird oft in der falschen Grösse gekauft. In Möbelhäusern, sehen Polstergruppen viel kleiner aus als bei dir zuhause. Das liegt an den hohen, grossen Räumen dort. Viele Möbelverkäufer interessieren sich mehr für den Umsatz, als dafür, ob die Polstergruppe womöglich für einen Raum zu gross sein könnte. Das sehe ich oft in Beratungen oder in meiner Tätigkeit als «Sterne-Kontrolleurin» bei Ferienwohnungen.

Um die richtige Grösse für deine Polstergruppe zu finden, stell dir folgende Fragen:

  • Wie viele Personen sind im Normalfall auf dem Sofa?
  • Kuschelst du gerne? Dann sollte auch auf dem Sofa Platz dafür sein.
  • Möchtest du gerne öfters mit Freunden Netflix-Serien-Abende erleben oder sitzt ihr mit Freunden lieber am Esstisch?

  • Sitzt ihr oft und diskutiert zusammen oder ist die in erster Linie zum Fernsehen da?

Du ahnst es: Mit dem Modell und der Grösse der Polstergruppe entscheidest du unterbewusst mit, wie du lebst!

Die richtige Grösse für deine Polstergruppe:

Die Proportionen im Raum

 

 

Das Grössenverhältnis zu TV-Möbel, Sideboard, Couch- und Beistelltisch sollte passen. Zudem ist es harmonischer und individueller, die Gruppe mit einem schönen Sessel oder Hocker zu vervollständigen, als eine riesige Sitzlandschaft hinzustellen.

Viele Leute sind frustriert, weil sie im Wohnzimmer einfach nicht das richtige Feeling bekommen. Das hängt oft damit zusammen, dass sie proportionsmässig nicht die passende Sitzgruppe haben.

Das passiert zum Beispiel beim Zusammenziehen, wenn eine unverhältnismässig grosse oder zu kleine Polstergruppe mit eingezogen ist. Sie versuchen dann drum rum zu möblieren und das gewünschte Feeling mit diversen Accessoires zu erzielen, erreichen das Ziel jedoch nicht wirklich.

Dass dies mit den Proportionen und wie die Möbelstücke miteinander interagieren zusammenhängt, bemerken viele nicht.

Abgesehen vom Stellmass gilt es auch noch die Höhe der Rückenlehne und die Dimension der Armlehnen zu beachten. Selbst ein kleines Sofa kann wie ein Elefant ganz schön wuchtig in einem Raum aussehen. Zum Beispiel, wenn ein Sofa eine breite Armlehne hat oder eine hohe Rückenlehne. Das fällt im Möbelhaus gar nicht auf, weil die Räume hoch sind. In deinem Zuhause füllt es den Raum optisch mehr.

  • Suche im Internet nach einer Software, bei der du einen Grundriss erstellen kannst und zeichne die Möbel Massstab getreu ein.
  • Stelle Umzugskartons in den Raum, um die die Dimensionen besser sehen zu können.
  •  Klebe mit Zeitungs- oder Packpapier die Grösse ab. 
  • Lasse dir ein 3D Raumkonzept erstellen.

Die Vorteile eines 3-D-Raumkonzepts

Ich kann dir ein 3D-Raumkonzept mit fotorealistischen Bildern erstellen. So siehst du, wie dein Raum aussehen kann. Das hilft dir ungemein bei deinen Entscheidungen. Du siehst das Zusammenspiel der Farben, die Harmonie des Ganzen und weisst genau, welche Grösse dein Möbelstück haben sollte.

Die richtige Polstergruppe finden:

Die wirklich passende Farbe

Hier geht es nicht nur darum, welche Farben dir gefallen, sondern welche wirklich zu dir/euch passen. Sind es eher neutrale Standardfarben oder kräftige Farben?

Es gibt zwei Gründe, warum Menschen sich lieber mit neutralen Farben einrichten.

    • Sie haben grosse Bedenken, starke Farben könnten ihnen schnell nicht mehr gefallen. Es fehlt der Mut, in den Farbtopf zu langen.

    • Eine intensive farbige Umgebung raubt ihnen Energie, weil es zu einer Reizüberflutung kommen kann. Menschen, die hier empfindlich sind, können sich schwerer entspannen, wenn sie mit kräftigen Farben umgeben sind. Sie werden rastlos und mitunter sogar nervös.

    Andere finden eine dezente Farbgebung in einer Wohnung fad, eintönig. Sie kommen nicht mehr aus dem Schuh, werden antriebslos.

    Wie kannst du jetzt die Farbe finden, die dir nicht in zwei Jahren augenflattern verursacht und die genau zu dir passt?

    Wenn du gerne nach Jahreszeiten dekorierst, mit farbigen Kissen und Decken experimentierst, kannst du damit Akzente setzen. Dann ist eine recht neutrale Polstergruppe in Grau- oder Brauntönen eine gute Wahl für dich.

    Standardfarben sind dir zu konventionell, du hast weder Zeit noch Musse zu dekorieren,? Dann darfst du gerne bei der Polstergruppe tiefer in den Farbtopf langen. Nur in welchen?

    Vielleicht hast du Bedenken, dass du nach 2 Jahren die gewählte Farbe nicht mehr magst. Das kann dir passieren, wenn du dich von der Mode, der*dem Verkäufer*in, einem*r Freund*in oder von Modezeitschriften leiten lässt. Denn dann wählst du eine Farbe, die von aussen zu dir kommt und nicht eine, die wirklich ganz genau zu dir/euch passt.

    Wie aber sollst du nun herausfinden, welche die richtige Farbe für dich/euch ist?

    Das ist zugegebenermassen nicht so leicht. Aber es ist auch keine Lösung, sich aus Angst für die sogenannten neutralen Farben zu entscheiden, denn das wäre schade. Farben haben nämlich eine Wirkung auf uns, die wir nutzen können.

    3 Tipps, wie du die passende Farbe für deine Polstergruppe findest:
    • Denke sehr intensiv darüber nach, was deine Lieblingsfarbe ist. Nicht eine kurzlebige, kommerzielle Trendfarbe, sondern eine Farbe, die dich schon seit Jahren begleitet.

    • Suche im Internet nach Polstergruppen in der Farbe und in den Formen, die du dir vorstellen könntest. Fotografiere deine vorhandenen Möbel und arrangiere dies in einem sogenannten Moodboard. Das geht digital oder auch ausschneiden und aufkleben. So bekommst du mehr Klarheit und du kannst deine Familienmitglieder visuell überzeugen, wie das Wohnzimmer mit der neuen Polstergruppe aussehen könnte.

    • Indem du dich der Feng Shui Lehre bedienst. Mit diversen Feng-Shui-Methoden «errechnet» man die Farben, die gut zu dir, zu euch passen. Farben, die Kraft geben, die ausgleichen und die natürlich super in dein Wohnzimmer passen. Denn auch die Raumform, die bereits vorhandenen Materialien, die Lichtverhältnisse und deine Mitbewohner werden in diese Analyse mit einbezogen. Die Essenz der Analyse ergibt eine Farbpalette aus der du/ihr deine/eure ganz persönlich am besten passende Farben wählt.

    Baue für dich und deine Lieben ein Nest, in dem alle dieses warme, gemütliche Gefühl haben. Dabei unterstütze ich dich gerne.

    Wenn du Zeit, Geld und viel Hirnschmalz sparen willst, dann melde dich bei mir für ein unverbindliches Gespräch. Tel 079 222 82 08 oder schreibe mir eine E-Mail: mira@raumwirkung.ch

     

    Eine gute Vorbereitung, bevor du ins Möbelhaus gehst, erspart dir viel Frust.

    Du vermeidest Fehlkäufe, schonst euer Budget, hast dein Wohnzimmer wesentlich verschönert, und ein ganz, ganz wichtiger Punkt: Du hast dir einen wichtigen Mittelpunkt im Leben geschaffen. «Das ist jetzt aber übertrieben!», denkst du vielleicht. Aber bedenke: Das Wohnzimmer, genauer gesagt die Polstergruppe, ist ein zentraler Treffpunkt in deinem Leben. Hier sitzt du mit deinen Freunden, mit deinen Eltern, mit deinen Kindern, mit Nachbaren und Bekannten. Hier liebst du, hier lachst du, hier weinst du. In diesem Raum spielt sich ein wesentlicher Teil deines Lebens ab, vorausgesetzt, du hast beim Kauf der Polstergruppe die richtige Entscheidung getroffen.

    Ansonsten fehlt dieser zentrale Wohlfühl- und «so will ich Leben» Punkt und das kann sich auf dein Leben, euer Verhalten untereinander auswirken. Das geschieht unbewusst, aber es geschieht. Übrigens: Die Feng Shui Lehre beschäftigt sich genau mit solchen Zusammenhängen.

    Ich weiss: Eine solch grosse Entscheidung allein zu treffen, ist echt schwer. Da holst du dir vielleicht gerne den Rat einer Freundin. Aber bedenke: Sie entscheidet aus ihrer Perspektive, ihrem Erlebten, ihrer Wahrnehmung und ihrem Geschmack, sie kann gar nicht anders.

    Damit du unabhängig entscheiden kannst und DEINE EIGENEN Kriterien besonders gut im Blick hast, gebe ich dir eine Checkliste zur Hand. Sie hilft dir im Vorfeld, noch bevor du die Möbelhäuser durchstreifst. 

    Mit der Checkliste kannst du deine Gedanken ordnen, dir einiges bewusst machen und das Angebot so für dich eingrenzen. So sparst du viel Zeit und Geld bei der Suche.

    Dies könnte dich auch interessieren

    3D-Raumkonzept

    3D-Raumkonzept

    3D RaumkonzeptEin durchdachtes Raumkonzept macht eine Wohnung zu einem gemütlichen Zuhause!Elle Decorativ, schöner Wohnen, Pinterest und noch andere Inspirationsquellen sind deine täglichen...

    mehr lesen
    Home-Office und Ergonomie

    Home-Office und Ergonomie

    Plötzlich Home-OfficeViele sind nicht gewohnt von zu Hause aus zu arbeiten. Es kann eine Herausforderung an dich und deine Mitbewohner sein. Auch wenn jetzt alles plötzlich kam, es gibt immer gute...

    mehr lesen

    Willst du jetzt Feng Shui und meine Expertise dafür nützen, deinem Leben einen Turbo zu verleihen?

    Am besten, wir sprechen einfach unverbindlich darüber! Dann spürst du gleich, ob ich die Richtige bin, die dich dabei an der Hand nimmt und dich unterstützt!

    Ruf mich einfach an unter TEL: +41 79 222 82 08 oder schreibe mir ein e-mail an mira@raumwirkung.ch
    Gemeinsam schauen wir, wie ich dich rasch und unkompliziert mit Feng Shui deinem Business einen Schub versetzen können!

    Mein Name ist Miranda Karlen

    Ich bin deine:
    Feng Shui Beraterin
    Energie-Ausgleicherin
    Einrichtungs-Ideenlieferantin
    Farbkonzept-Erstellerin
    Einrichtungs-Visualisiererin
    Entscheidungshelferin
    Persönlichkeitsentfalterin
    einfach jemand, die dich unterstützt

    Blog

    Das erfährst, du step by step in diesem Blog.In meinen Blog-Beiträgen befasse ich mich mit den Methoden des Feng Shui, des Bazi Suanming, mit Einrichtungsideen und Einrichtungstipps. Wie sie dir helfen können, dein Leben zu verbessern. Ich werden mich auch darauf...

    3D-Raumkonzept

    3D RaumkonzeptEin durchdachtes Raumkonzept macht eine Wohnung zu einem gemütlichen Zuhause!Elle Decorativ, schöner Wohnen, Pinterest und noch andere Inspirationsquellen sind deine täglichen Begleiter, seitdem du dich entschlossen hast: • in deinem Zuhause muss sich...

    Home-Office und Ergonomie

    Plötzlich Home-OfficeViele sind nicht gewohnt von zu Hause aus zu arbeiten. Es kann eine Herausforderung an dich und deine Mitbewohner sein. Auch wenn jetzt alles plötzlich kam, es gibt immer gute LösungenWie kannst du Schulter und Nackenschmerzen verhindern beim...